Schlagwort-Archive: Dokumentation

Ein Tag für die Presse und die Hausarbeit.

Donnerstag. Heute ist Presse- und Hausarbeitstag. Also zuerst aufräumen, ausfegen, zwischendurch waschen, dann packen, denn morgen geht die Reise weiter. Um 16.00 Uhr ist Pressetermin. Da ist noch Zeit, um zu duschen und etwas auf der Gitarre zu spielen. Ich komme aber nicht über das Stimmen hinaus: diese Fliegen hier machen mich verrückt. Warum stehen hier nicht ein paar Schafe und Kühe herum, die mich in der Fliegenbetreuung unterstützen?! Also bewegen, es ist auch schon kurz vor 16.00 Uhr.
Pünktlich erscheint die Redakteurin des CCN Costa Calida Nachrichten, Frau Dr. Sandra Gyurasits. Ich erzähle von der Reise und dem Hintergrund und gebe ihr einige Bilder. Es wird ein Gespräch voller Interesse, Aufmerksamkeit und anteilnehmender Neugierde. Bevor wir uns verabschieden, entsteht noch ein gemeinsames Bild zur Erinnerung und für die Dokumentation.

Veröffentlicht unter Reisetagebuch Verschlagwortet mit , , , , , Kommentare deaktiviert

Naturpark Alto Tajo

Hier zeigt die Natur, was sie alles kann. Bizarre Felsformen, eingefärbt von den Auswaschungen. Ganz nebenbei entstehen abgelegene Nistplätze für seltene Raubvögel. Es gibt Wanderwege, Möglichkeiten zum Felsenklettern und schließlich kommt auch der Mountainbiker nicht zu kurz.

Veröffentlicht unter Reisetagebuch Verschlagwortet mit , Kommentare deaktiviert

Mino de Medinaceli – ein Name ohne Vergangenheit

Scheff hat diesen Ort mit dem wohlklingenden Namen ausgesucht, damit das TomTom ihn östlich an Madrid vorbeiführt – und mit dem Hintergedanken: Mino – Bergwerk – da gibt es etwas zu sehen. Leider umsonst: Es ist ein schlafendes Dorf mit gut erhaltenen aus Steinen gemauerten Häusern. Jedoch keinerlei Anzeichen von Bergbau.

Veröffentlicht unter Reisetagebuch Verschlagwortet mit , , Kommentare deaktiviert

Guijuelo.

Nach der Umrundung des Stausees Santa Teresa, vorbei an stattlichen Eichen auf riesigen Fincas mit Getreidefeldern, Rinderherden, Schafen und schwarzen Schweinen erreichen wir Guijuelo.
Von Guijuelo bleibt vor allem eines in Erinnerung:
dieser wahnsinnige unverschämt wunderbare,
die Geschmacksnerven betörende
durch alle Straßen und Gassen wabernde
Duft.
Hmmm.
Jamon! Jamon! Jamon!

Veröffentlicht unter Reisetagebuch Verschlagwortet mit , , Kommentare deaktiviert

Pueblo de Sanabria

Wir sind auf dem Weg nach Salamanca und besuchen Pueblo de Sanabria, ein Ort mit einer schönen Altstadt und vielen Restaurants. Es liegt am Rio Tera und am Embalse de Cernadilla. Der Ort ist für den Tourismus hergerichtet, hat eine ALSA-Bushaltestelle und Hotels. Auch dem Camino de Santiago begegnen wir hier.

Veröffentlicht unter Reisetagebuch Verschlagwortet mit , Kommentare deaktiviert