Gedanken zu dieser Reise

Ja, es ist in jeder Hinsicht ein verdammter Klimmzug, diese Reise mit Traktor und Gartenlaube mitzumachen. Trotzdem kann ich nicht davon lassen. Jetzt ist so eine Gelegenheit da – die wird kein zweites Mal kommen. Würde ich sie nicht nutzen – ich würde es mir nie verzeihen können. Selbst wenn ich die Reise irgendwann abbreche, werde ich an etlichen Erfahrungen reicher sein.

Es ist gar nicht das Abenteuer, das mich lockt. Was ich mir davon verspreche, was ich erwarte ist: Abstand zur bisherigen Arbeit und Inspirationen für die Tätigkeit in der Kunst zu gewinnen; ich möchte meine Leichtigkeit, Beweglichkeit und mein Lachen von früher wieder finden; ich möchte Landschaften und Menschen beobachten und Impulse sammeln; ich möchte meine Kontaktfreudigkeit schulen. Und wenn ich dann heimwärts ziehe, möchte ich eine stattliche Beute in Schrift und Skizze und Dokumentation mit mir tragen.

Dieser Beitrag wurde unter Reisetagebuch abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.